12. Juli 2024
Anzeige
die.Verbreiter Livestream Produktion
Bürgermeister trifft Investor

Neue Perspektiven für das Einkaufszentrum “Kleiner Stern” in Finow

In einem vielversprechenden Treffen im Eberswalder Rathaus am 19. Oktober 2023 zeichnet sich eine erfreuliche Zukunft für das Einkaufszentrum “Kleiner Stern” in Finow ab. Bürgermeister Götz Herrmann empfing den Gründer und Gesellschafter der Comer Group, Luke Comer, um gemeinsam an Lösungen zur Sicherung der Nahversorgung im Ortsteil zu arbeiten.

Seitdem bekannt wurde, dass Kaufland aus dem Einkaufszentrum “Kleiner Stern” ausziehen wird, hat Bürgermeister Götz Herrmann unermüdlich nach Wegen gesucht, die Nahversorgungssituation in Finow zu verbessern. Am 19. September 2023 wandte er sich in zwei offiziellen Schreiben an die Vermieter des Einkaufszentrums, die Comer Immobilienmanagement GmbH & Co. KG, und die Comer Group, mit Standorten in Berlin und London. In dem Schreiben betonte Herrmann die entscheidende Rolle, welche das Einkaufszentrum für die Nahversorgung in Finow spielt, und forderte das Unternehmen auf, Gespräche mit dem Mieter Kaufland zu führen, um Perspektiven und Lösungen für den Standort und die Versorgung im Ortsteil zu entwickeln.

Dieser Appell führte erstmals zu einem Kontakt mit Luke Comer, dem Gründer und Gesellschafter der Comer Group. Einen Monat nach Versand der Schreiben trafen sich Bürgermeister Götz Herrmann und die Erste Beigeordnete und Baudezernentin Anne Fellner mit dem aus Irland stammenden Unternehmer im Eberswalder Rathaus. In einem konstruktiven Gespräch tauschten sie ihre Vorstellungen zur Zukunft des Einkaufszentrums “Kleiner Stern” aus und erarbeiteten gemeinsam Ideen für die zukünftige Nahversorgung in Finow.

Luke Comer äußerte in diesem Gespräch sein großes Potenzial und seinen Willen, das Einkaufszentrum “Kleiner Stern” zu erhalten und in ein modernes und attraktives Einkaufszentrum zu verwandeln. Bürgermeister Götz Herrmann bekräftigte seine vorangegangenen Aussagen und betonte, wie wichtig es ihm ist, die angespannte Lage so schnell wie möglich zum Wohle der Finower Bevölkerung zu lösen.

Als nächster Schritt wird angestrebt, beide Mietparteien – die Comer Group und Kaufland – an einen Tisch zu holen, um eine vertragliche Einigung zur Sicherung der Nahversorgung im Einkaufszentrum “Kleiner Stern” zu erzielen.

Die Begegnung zwischen Bürgermeister Götz Herrmann und Luke Comer eröffnet somit neue Möglichkeiten für die Weiterentwicklung des Einkaufszentrums “Kleiner Stern” in Finow. Es ist ein vielversprechender Schritt in Richtung einer besseren Nahversorgung und eines attraktiven Einkaufszentrums, das die Bedürfnisse der Gemeinde Finow erfüllt. Die Bürgerinnen und Bürger dürfen gespannt sein, welche Entwicklungen die Zukunft für diesen wichtigen Standort bereithält.