3. März 2024
Ängstlicher Autofahrer

Rotlichtblitzer stoppt Einsatzfahrt der Berufsfeuerwehr

Dieses Video ging vor knapp 10 Jahren buchstäblich um die Welt. In vielen Ländern der Erde diskutieren Menschen, warum dieser Verkehrsteilnehmer einem Rettungsfahrzeug im Einsatz keinen Platz macht.

Fast schon kläglich versucht der Maschinist des Feuerwehrfahrzeugs an dem grünen PKW vorbei zu kommen. Doch dieser lässt sich nicht erweichen. Diskutiert wird in den Kommentarspalten über rechtliche Konsequenzen. Denn diese Ampel, wie Eberswalder wissen, wird bewacht durch einen Rotlichtblitzer.

Und deshalb muss das Feuerwehrfahrzeug geschlagene 40 Sekunden warten, bis dieses durch Einsetzen der Grünphase, sich vorbeiquetschen kann. Unverständnis macht sich bei vielen breit, neben Hohn und Gelächter. Doch nun passierte es ein zweites Mal. Dieses Mal an der Ampel vor der Rathauspassage, 2 Tage vor Weihnachten.

Gemeinsamkeit: Auch hier gibt es seit Mitte 2023 einen Blitzer, der unter anderem Rotlichtverstöße dokumentiert. Die Leidtragenden waren auch dieses Mal die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Eberswalde, die nur ca. 50 Meter über die Kreuzung, zu einem Brandeinsatz in der gegenüberliegenden Rathauspassage mussten.

Und wieder hagelt es: Unverständnis, Hohn und Gelächter.

Abonnieren nicht vergessen!
Auf Facebook und YouTube gibt es regelmäßig ergänzende Inhalte in Videoform.