3. März 2024
Diplomatischer Salon

Rumäniens Botschafterin besucht Eberswalde

Der erste diplomatische Salon seit 2022 füllte im Januar bis auf den letzten Platz die Stuhlreihen der Eberswalder Stadtbibliothek.

Zu Gast, die Botschafterin Rumäniens, Adriana-Loreta Stănescu.

Rumänien entwickelt sich

In ihrem Vortrag stellte sie ihr Land den Besucherinnen und Besuchern vor.
Die obligatorisch anschließende Fragerunde nutzten die interessierten Gäste zum Austausch von Erfahrungen und wollten weitere Details erfahren.

Die Neugier am vormals sozialistischen und armen Land im Osten Europas war groß.
Urlaub, Tierschutz, Wohlstand und politischen Themen stellte sich Ihre Exzellenz aus Rumänien.
Das anschließende get together wurde für einen kleinen Imbiss und gemeinsame Fotos genutzt. Denn so oft trifft man auch in Eberswalde, der Heimatstadt des diplomatischen Salons, nicht auf Botschafter und Botschafterinnen fremder Länder

Und wie geht es mit der Veranstaltungsreihe nach der langen Pause weiter? Das weiß Veranstalter und Initiator Martin Hoeck.

Neben der Botschafterin waren auch andere namhafte Gäste anwesend. Z.B. Mario Schmidt, seinerzeit Moderator, auch im Eberswalder Medienhaus. Für ihn war es der erste diplomatische Salon, denn “Eine Einladung von Martin Hoeck schlägt man schwer aus” und auch er fand den Abend “irre”.

TV-Moderator Andreas Dorfmann zog es aus Berlin nach Eberswalde. Er fand den Abend ebenfalls “wundervoll”.

Aber auch die anderen Gäste waren scheinbar sehr zufrieden mit ihrer Entscheidung, ihren Abend in der Bibliothek zu verbringen. So z.B. Diana Ziman.

Und wie findet es die Botschafterin in Eberswalde? Sie kommt wieder!

Abonnieren nicht vergessen!
Auf Facebook und YouTube gibt es regelmäßig ergänzende Inhalte in Videoform.